Aktuell



Arnis 1667–2017 Deutschlands kleinste Stadt

Das Buch von Nicolaus Schmidt erscheint Ende April 2017
im Wachholtz Verlag in Kiel.

224 Seiten, Format 24 x 30 cm.


Das Buch mit Signatur und auf Wunsch
mit persönlicher Widmung
kann direkt beim Autor bestellt werden:

Für € 25 (íncl. Versand)
E-Mail an nicolaus.schmidt(et)gmx.de schreiben.

ARNIS 1667–2017

Noor, Aar, Böverenn und Nerrerenn, Spione an den Häusern und eine Bar, deren Namen nicht genannt werden soll. Arnis, mit 279 Einwohnern Deutschlands ­kleinste Stadt, steckt voller Geheimnisse.

Die Gründung im Jahr 1667 geht auf einen erfolgreichen Kampf von Schiffer­familien gegen feudale Machtansprüche ­zurück – in Europa ein seltener Fall von Widerstand gegen das ­sogenannte »Bauern­legen«. Die Ansiedlung von aus ­Kappeln ­stammenden Familien auf der Insel Arnis war zugleich eingebunden in einen politischen Streit, der die Großmächte im späten 17. Jahrhundert beschäftigte: die »Gottorfer ­Frage«. Das zerstückelte, aber selbstbewusste Herzog­tum Schleswig-­Holstein-Gottorf wollte sich aus der ­Abhängigkeit von Dänemark lösen.

In diesem Buch zeigt der Fotograf und Historiker ­Nicolaus Schmidt das touristische Kleinod Arnis in aktu­ellen und historischen Fotos auch aus Perspektiven, die man sonst nicht kennt. Das Buch enthält zudem die erste wissenschaftlich fundierte Darstellung der Geschichte der Stadt, ihrer Schifffahrt, ihrer Werften und der Kunstwerke in der Schifferkirche. Als gebürtiger Arnisser kann Nicolaus Schmidt das frühere und heutige Leben in dieser »Perle an der Schlei« in einer Vielfalt zeigen, wie sie bislang noch in keinem Buch über Arnis beschrieben wurde.

250 Fotografien und Abbildungen – mehr als 20 Artikel.



>> DOWNLOAD POSTER ZUM BUCH

Seiten, Bilder, Themen: Arnis auf einem Blick.



Buchvorstellung und Lesung:
ARNIS 1667–2017

Do. 11. Mai 2017 – 19 Uhr
Stadtbücherei Kappeln




>> Die Arnisser Schifferkirche.

Nicolaus Schmidt, ARNIS, Titel
nach oben